This site has limited support for your browser. We recommend switching to Edge, Chrome, Safari, or Firefox.

Free Shipping On All Orders Over €100

Join our mailing list for new product release updates

Get 10% Off Your First Order; Use Code 10OFF

Wie es dir gelingt dein Kind in das Putzen mit einzubeziehen

Wenn auch bei dir der nächste Großputz im Haushalt anstehen sollte, könntest du dir überlegen vielleicht auch deine Kinder mit einzubeziehen. Wusstest du, dass es gut für deine Kleinen ist, wenn sie dir dabei helfen dürfen?

Es gibt ihnen ein großartiges Gefühl von Leistung, Zusammenarbeit, Unabhängigkeit und Verantwortung. Sie lernen, wie man aufräumt und organisiert. Sie lernen, dass dies zum Leben dazugehört. Außerdem werden dadurch ihre feinmotorischen Fähigkeiten und ihr Selbstvertrauen gefördert. Machen deine Kinder beim Hausputz mit, könnt ihr sogar Zeit miteinander verbringen.

Hier sind 8 Schritte, wie du deine Kinder mit einbeziehen kannst:

1. Dreh die Musik auf

Bereite euch eine Freude und spiel eure Lieblingsmusik, damit ihr beim Aufräumen gemeinsam singen könnt.


Mutter und Kind räumen auf

2. Lass dein Kind eine Aufgabe wählen

Lass dein Kind selbst eine altersgerechte Aufgabe wählen, die es gerne machen würde. Hier sind ein paar Beispiele für Aufgaben, die du deinen Kindern überlassen kannst:

Behalten oder spenden: Spielzeug, Bücher, Kleidung

So lernen sie, sich von Dingen zu trennen, die sie nicht mehr benutzen oder mit denen sie nicht mehr spielen wollen und wie sie anderen (z.B. Freunden oder weniger glücklichen Menschen) eine Freude machen können.

*Wenn ihr etwas mehr Zeit habt und das Ganze lustiger gestalten möchtet, kannst du deine Kinder fragen, warum sie sich über diesen Gegenstand gefreut haben, woran sie das Spielzeug erinnert und wie sie sich vorstellen, dass jemand anderes eine Freude an diesem Gegenstand haben wird, wenn sie ihn spenden möchten. Bei Kleidung könnt ihr auch eine Modenschau veranstalten, um zu sehen, welche Kleidungsstücke zu klein sind.

Dem Vorbild nachahmen 

Während du den Boden reinigst, können dir deine Kinder  mit einem Handtuch folgen, auf dem sie stehen und über den Boden gleiten, um den Boden zu trocknen.

Abstauben

Kinder lieben es, Werkzeuge zu benutzen. Ein Staubtuch sieht lustig aus und Abstauben ist eine einfache Aufgabe für Kinder.

Sortieren

Lass die Kinder ihre Schreibtische aufräumen und ihre Stifte und/oder Marker sortieren und ordnen. Oder lass sie ihre Spielsachen in Kästen sortieren. Deine Kinder können aber auch ihre Bücher, die sie behalten wollen, nach Höhe, Farbe oder Dicke ordnen.

 

3. Limitiere die benötigte Zeit für Aufgaben auf unter 6 Minuten

Gib deinen Kindern Aufgaben, die in 5 Minuten erledigt werden können und leite sie Schritt für Schritt an. Für ein Kind fühlen sich 5 Minuten wie eine Ewigkeit an.

Kind beim Aufräumen

4. Räume einen Raum nach dem anderen auf

Beginn und beende das Aufräumen in einem Raum nach dem anderen. Auf diese Weise können die Kinder das Endergebnis sehen.

Kind beim Spielen

5. Erteile Komplimente beim Aufräumen

Achte darauf, wie die Kinder aufräumen und mache ihnen Komplimente, damit sie lernen, was sie gut machen und weiterhin Freude daran haben.

6. Sei geduldig

Es ist besser, deine Kinder die Aufgabe erledigen zu lassen, als nachzugeben und diese selbst zu erledigen. Achte außerdem darauf, dass du die Aufgabe nicht noch einmal erledigst, um ihnen nicht das Gefühl zu nehmen, etwas geschafft zu haben.


Mutter und Kind im Kinderzimmer

7. Verwende eine Checkliste

Du weißt wahrscheinlich, dass es nichts Befriedigenderes und Motivierenderes gibt, als eine abgeschlossene Aufgabe abzuhaken. Das funktioniert auch bei Kindern. Verwende einfach diese kostenlose, Tabelle für Hausarbeiten:

8. Belohnt euch nach dem Putzvorgang

Gönn deinen Kindern und dir selbst nach dem Putzen eine Belohnung für die harte Arbeit. Schaut euch zum Beispiel gemeinsam einen Film an, geht ein Eis essen oder kocht euer Lieblingsessen.

 
Mutter und Kind beim Putzen